Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH

Die Stadtwerke Neuss sind weit mehr als ein bloßes Versorgungsunternehmen: Über 500 Mitarbeiter und ein breites Leistungsspektrum machen die Stadtwerke zu dem Serviceunternehmen für Neuss. Das Portfolio umfasst Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme, Contracting, Nahverkehr, Bäder, Eissporthalle und eine Saunalandschaft. Innerhalb der Konzernbereiche bieten die Stadtwerke Neuss den Neusser Bürgerinnen und Bürgern eine Vielzahl von Produkten und Services an. Diese werden ständig verbessert und erweitert. Als regionales Unternehmen engagieren sich die Stadtwerke Neuss für die Stadt, die Menschen und die lokale Wirtschaft. Alle Infos unter www.stadtwerke-neuss.de

Ekkehard Boden

Geschäftsführer

 ekkehard.boden{at}stadtwerke-neuss.de

Christian Knoll

Projektleiter und Konsortialführer

 christian.knoll{at}stadtwerke-neuss.de

Mark Collier

Projektmitarbeiter

 mark.collier{at}stadtwerke-neuss.de

Stefan Lamm

Projektmitarbeiter

 stefan.lamm{at}stadtwerke-neuss.de

Bergische Universität Wuppertal – Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik

Der Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) ist seit vielen Jahren im Bereich der Grundsatz- und Aufbauplanung elektrischer Energiever-sorgungsnetze sowie der Entwicklung von Smart Grid und Smart Market Anwendungen tätig. Schwerpunkt von Forschung und Lehre sind die fünf Forschungsgebiete „Zustandsbewertung von Betriebsmitteln“, „Netzstrukturen und Netzbetrieb“, „Betriebskonzepte und Sektorenkopplung“, „Energiemärkte und Flexibilitätsmanagement“ sowie „Intelligente Netze und Systeme“ und die damit einhergehende Einbindung von dezentralen Stromerzeugern in das existierende Energieversor-gungssystem.

Das Forschungsprojekt „Electric City Neuss“ verbindet verschiedene Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls miteinander. Durch den Projektschwerpunkt der intelligenten Nutzung von dargebotenen Energien in allen Energiesektoren ist das Projekt in der Forschungsgruppe „Betriebskonzepte und Sektorenkopplung“ angesiedelt, welche durch bisher durchgeführte Forschungsprojekte Erfahrungen im Bereich der Sektorenkopplung sowie der energetischen Quartierskonzepte aufweisen kann. Im Rahmen des Projekts entwickelt das Projektteam der BUW mit den anderen Projektpartnern ein sektorenübergreifendes Netzautomatisierungssystem, welches überschüssige Energien in die Sektoren verteilt und eine Abregelung von regenerativen Erzeugungsanlagen verhindert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.evt.uni-wuppertal.de/.

Prof- Dr.-Ing. Markus Zdrallek

Leiter des Lehrstuhls

0202 439 1976

markus.zdrallek{at}uni-wuppertal.de

Michael Becker

Projektmitarbeiter

0202 439 1925

michael.becker{at}uni-wuppertal.de

Tobias Müller

Projektmitarbeiter

0202 439 1964

t.mueller{at}uni-wuppertal.de

Stadt Neuss

Die Stadt Neuss setzt sich aktiv dafür ein, die Aufenthalts- und Lebensqualität unter dem Leitgedanken „Stadt der kurzen Wege“ im gesamten Neusser Stadtgebiet zu verbessern. Um die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen, ist ein Wandel im Bereich der Energieversorgung und des Mobilitätsverhaltens erforderlich. Dennoch soll weiterhin der Standort Neuss in der Region attraktiv gestaltet werden und erreichbar bleiben. Einen wichtigen Baustein hierzu stellt die Förderung eines umweltverträglichen Verkehrs in Form von Elektromobilität auf der Grundlage von erneuerbaren Energien dar.

Das Projekt „Electric City Neuss“ setzt bei diesem Leitgedanken an. Dabei werden die Belange und Wünsche der betroffenen Anwohner in Form von Bürgerworkshops und Umfragen berücksichtigt, deren Ergebnisse in den weiteren Projektablauf einfließen. Die Stadt Neuss unterstützt den Ausbau von erneuerbaren Energieträgern sowie den Zugang zur Elektromobilität in den betrachteten Quartieren durch die Errichtung einer intelligenten Ladesäulen-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge. Im energetischen Quartier der Zukunft werden die gesundheitsschädlichen CO2-, NOx-, Lärm- und Feinstaubemissionen insgesamt gesenkt und die Aufenthalts- und Lebensqualität im gesamten Neusser Stadtgebiet nachhaltig verbessert.

Amt für Stadtplanung

Christian Unbehaun (Amtsleiter)

02131 90 6101

stadtplanung{at}stadt.neuss.de

Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH

Die Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH (NBE) ist eine 100 prozentige Tochter der Stadtwerke Neuss GmbH. Die NBE betreibt in Neuss drei Schwimmbäder, eine Eissporthalle und die Saunaanlage WELLNEUSS. Alle Infos unter www.stadtwerke-neuss.de und www.wellneuss-online.de .

Frank Foerster

Projektleiter der NBE

frank.foerster{at}stadtwerke-neuss.de

Assoziierte Partner

  • gc Wärmedienste GmbH

    Dirk Hunke

    Die gc Wärmedienste GmbH, kurz german contract, ist führend in der Entwicklung von innovativen Contracting-Modellen für Wärmeerzeugungsanlagen von 1 kW bis 5.000 kW. Das heißt: Das Stadtwerke Neuss-Tochterunternehmen german contract bietet individuelle Wärme-Lösungen von der Eigentumswohnung, über Mehrfamilienhäuser, Industrie- und Gewerbeimmobilien, öffentliche Einrichtungen bis hin zu großen Hotels und ganzen Wohnsiedlungen.

    Alle Infos unter www.germancontract.com.

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Westnetz GmbH

    Thomas Walkiewicz

    Die Westnetz mit Sitz in Dortmund ist der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas im Westen Deutschlands. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der innogy SE. Westnetz betreibt mit 5.100 Mitarbeitern eine Vielzahl von Netzen unterschiedlicher Eigentümer im Westen Deutschlands.

    Sie ist ein unabhängiger Verteilnetzbetreiber und stellt die Gas- und Stromnetze allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei zur Verfügung. Innerhalb der innogy SE  verantwortet Westnetz im regulierten Bereich Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von 182.000 Kilometern Stromnetz und 24.000 Kilometern Gasnetz. Westnetz unterstützt die Energiewende in Deutschland mit zukunftsorientiertem Aus- und Umbau der Netze sowie zahlreichen Innovationsprojekten.

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Autohaus Louis Dresen GmbH

    Marc André Beermann

     

    Die Dresen Gruppe ist eine Autohandelsgruppe mit zur Zeit insgesamt 19 Standorten in NRW.

    Am Standort Moselstraße ist die Dresen Gruppe gleich mit 4 Filialen und den Marken Opel, Citroen, Ford, Kia, Seat und Hyundai vertreten.
    Hier befindet sich mit der Autohaus Louis Dresen GmbH auch die Firmenzentrale mit der obersten Geschäftsleitung, bestehend aus den Geschäftsführern Herrn Benedict Dahlmann und Herrn Michael Homburger aus der Gesellschafterfamilie.
    Verantwortlich für die Beteiligung der Dresen Gruppe im Projekt ist Geschäftsführer Herr Heinz Engels.

    Die Dresen Gruppe bringt mit Ihrer Erfahrung im Bereich der Elektromobilität konzeptionelle Ideen für ein Mobilitätskonzept in das Projekt ein. Darüber hinaus werden die Bürgerworkshops aktiv mit Fachpersonal und auch mit entsprechenden Fahrzeugmodellen zu Vorführzwecken begleitet. Aus dem Fachbereich „Vertrieb Hyundai“ wird Herr Marc Beermann das Projekt begleiten. Er wird am praktischen Teil und den Bürgerworkshops teilnehmen. 

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Tel: 02131/4030490

Copyright © 2019 ElCiN